Die Lengenbacher

Theaterverein

1998    „Der Schrecken der Saison“

Ein fröhliches Spiel aus der Sommerfrische – Wirtshausschwank in 3 Akten

Bearbeitung: Elfriede Riesinger

Darsteller:

Michl Schökler, Wirt        Michale Kahry
Rosl, sein Weib        Kornelia Thoma
Kathi, Magd            Katharina Schmatz
Simmerl, Hausknecht        Martin Rappelsberger
Vinzenz Mittendrein        Peter Marescek
Amalia, seine Frau        Nicole Wohlmuth
Prof. Dr. August Käferling    Johann Hickelsberger
Elise, seine Frau        Michaela Käßmayer
Frau Gießauf            Barbara Steinböck
Herr Gießauf            Leopold Hinterwallner
Zenz, Dirn            Angela Rappelsberger
Hans, ihr Bräutigam        Johann Feiertag
Gendarm            Ewald Figl


Souffleuse            Annemarie Hinterwallner
Maske                Martina Stapfer

Regie                Elfriede Riesinger

Zum Inhalt:


Die Wirtsleute Rosl und Michl Schökler plagen finanzielle Sorgen, Die wenigen Sommergäste lassen nicht springen und auf das Personal ist kein Verlaß. Dafür wird aber schnell eine Lösung gefunden:
Der Knecht soll einen Sommergast spielen, um das Geschäft anzukurbeln.
Auch das zweite Problem – der Wirt hat offensichtlich ein Auge auf die junge Aushilfsdirn geworfen – will die Magd Kathi durch einen „genialen“ Plan lösen, der beinahe zum Verhängnis wird.
Da die Sommergäste von Hausmeisterin bis zum Professor aus allen Gesellschaftsschichten kommen und verschiedene Bedürfnisse, aber nur einen gemeinsamen Zimmereingang haben, sind die Verwechslungen vorprogrammiert.
Es entstehen handfeste Ehekrachs, die – beinahe – mit vier Scheidungen enden. Aber nur beinahe, denn es stellt sich gerade noch rechtzeitig heraus, dass eigentlich ja nichts Schlimmes passiert ist.